BCT-Touristik

Nordkorea Reisen

Nordkorea Privatreise A

Nordkorea Individualreisen 5 Tage

Nordkorea Individualreisen (ab Peking)

Tag 1: Anreise

Am ersten Tag mit dem Programm einer unserer Nordkorea Individualreisen landen Sie auf dem Flughafen Sunan International Airport. Sie treffen Ihren KITC Ansprechpartner und fahren 30 km zur nordkoreanischen Hauptstadt Pyongyang, checken im Yanggakdo Hotel ein und nehmen ein Dinner zu sich.

Tag 2: Stadtrundgang in Pyongyang

Heute führt die Stadtbesichtigung zum symbolischen und städtebaulichen Stadtzentrum, dem Kim Il Sung Platz im Innenbezirk Chung-guyok, der zu besonderen Anlässen mit Aufmärschen und Paraden bespielt wird und zu den 16 größten der Welt zählt.
Weiter geht es auf dem Kim Il Sung Square zum Mansudae Springbrunnen Park, einer Sehenswürdigkeit der sozialistischen Bauweise mit Steinskulpturen und künstlerischen Wasserspielen.
Der nächste Halt der Tour liegt vor einer überlebensgroßen Bronzestatue des „Großen Führers“, die 1972 zum Geburtstag Kim Il Sungs enthüllt wurde. Ebenfalls ein Geburtstagsgeschenk an den „ewigen Präsidenten“, und zudem ein Monument zur Erinnerung an seine Rückkehr aus dem „Vaterländischen Befreiungskrieg“ ist ein 1982 errichteter Triumphbogen, die nächste Station des Rundgangs. Dieser ist drei Meter höher als sein Pariser Vorbild und somit der größte seiner Art.
Die Tour führt weiter zur östlichen Flussseite des Taedong. Hier befindet sich der Chuch'e-Turm, das Monument der gleichnamigen Ideologie. Das Mittagessen findet als Picknick statt. Auf dem Berg Ryongak in knapp 300 Metern über dem Meeresspiegel inmitten von Pinien und Eichen.

Kaesong

Der nächste Programmpunkt ist der Besuch der fünftgrößten Stadt des Landes Kaesong, die auf eine fast 400-jährige Geschichte als Hauptstadt des mittelalterlichen Königreiches Goryeo (Ursprung der heutigen Bezeichnung Korea) zurückblicken kann.

King Kongmin Mausoleum

Nun ist eine Besichtigung des King Kongmin Mausoleums geplant. Dies wurde im 14. Jahrhundert erbaut und ist heute für die Benennung zum Weltkulturerbe vorgeschlagen.
Beim Abendessen im „Pansanggi“ werden Sie mit der lokalen Küche vertraut gemacht.
Zur Nacht steht Ihnen eine Suite im „Folkcustoms“ Hotel bereit.

Tag 3: Joint Security Area – Koryo Museum – Myohyang-sang

Am dritten Tag steht eine Begehung der Joint Security Area („gemeinsame Sicherheitszone“), Panmunjeom auf dem Programm. In diesem militärischen Quartier im entmilitarisierten Grenzbereich zwischen der Demokratischen Volksrepublik Korea und der Republik Korea wurde in den 1960 Jahren das Ende des Krieges vereinbart. Es befindet sich dort die sogenannte Brücke ohne Wiederkehr, die einige Jahre lang die einzige Möglichkeit darstellte, die Grenze zwischen Nord und Süd zu passieren.

Museum für Geschichte der Stadt Koryo

Als nächstes ist eine Besichtigung des Koryo Museums geplant. Dieses befindet sich am Fuße des Berges Songak im Gebäude der Songgyungwan, das einst einen zentralen Rang als Bildungseinrichtung in der Koryo Dynasty innehatte und die Architektur dieser Zeit repräsentiert. In der Umgebung sind zahlreiche Steinarbeiten, Pagoden, Lampen, Buddhastatuen und Monumente zu sehen. Die 12 Hauptgebäude beheimaten ca.1000 Ausstellungsstücke zur Stadtentwicklung, Wirtschafts- und Kulturgeschichte Koryos.

Mangyongdae Freizeiteinrichtung

Weiter führt die Tour zum Mangyongdae „Kinderpalast“, einer 1989 gegründeten öffentlichen Einrichtung für außerschulische Aktivitäten. Vor dem Gebäude befinden sich zwei Wasserspringbrunnen, die sich bis zu 100 Meter in die Höhe erheben.

Myohyang-sang

Im Anschluß steht eine Erkundung des Myohyang-sang Berggebietes auf dem Programm. Kartierte Wanderwege führen unter anderem zu Eremitagen von Sangwon, Kumgang, Habiro. Das Hotel für die Nacht nennt sich Chongchon und befindet sich in der unmittelbaren Nähe.

Tag 4: Museum für Gastgeschenke – Pohyon-sa Tempel – Man'gyŏngdae-guyŏk

Am vierten Tag ist ein Besuch der Internationalen Freundschaftsausstellung geplant, einer Sammlung von Geschenkgaben fremdländischer Würdenträger an Nordkoreas ehemalige Staatsoberhäupter. Es handelt sich um 60 bis 220 Einzelstücke.

Pohyon-sa Tempel

Als nächstes steht eine Besichtigung des buddhistischen Pohyon-sa Tempels auf dem Programm. Dieser war einst einer der größten Treffpunkte buddhistischer Kultur und wurde ein Zielort für Pilgerreisen. Er steht auf der Liste der Nationalen Schätze Nordkoreas an 40. Stelle. Zu Mittag essen Sie im Hyangsan Hotel. Nachmittags geht die Fahrt zurück in die Hauptstadt.

Nachmittags besichtigen Sie den Geburtstort des Präsidenten. Man'gyŏngdae-guyŏk wurde 1959 ein Distrikt Pyongyangs. Der nächste Programmpunkt ist das weltweit am tiefsten gelegene Metronetz: ungefähr 110 Meter unter dem Erdboden. Die Pyongyang Metro wurde 1969–72 eröffnet.
Abends besuchen Sie eine Zirkusshow. Zum Ausklang Ihres Nordkorea Individualreisen Programmes steht ein Abschiedsessen im Chongryu Hotpot Restaurant bereit.

Tag 5: Abreise

An diesem Tag fliegen Sie zurück. Wahlweise können Sie auch mit dem Zug in Richtung Peking/Moskau abreisen.

Der Juche-TurmBuddhistischer MönchSteinstatuen in NordkoreaNordkoreanische Speisen
Individualreise Reiseroute

Nordkorea Individualreisen (ab Frankfurt)

Tag 1: Abflug ab Frankfurt

Am Nachmittag starten Sie mit Ihrem Air China Flug von Frankfurt aus nach Peking, wo Sie am morgen des nächsten Tages ankommen.

Tag 2: Weiterflug nach Nordkorea

Nach einem kurzen Aufenthalt am Flughafen in Peking fliegen Sie am Mittag weiter nach Pjöngjang.
Von hier an beginnt das Nordkorea Individualreisen Programm entsprechend der Angaben.

Tag 3: Stadtrundgang in Pyongyang – Kaesong

Tag 4: Joint Security Area – Koryo Museum – Myohyang-sang

Tag 5: Museum für Gastgeschenke – Pohyon-sa Tempel – Man'gyŏngdae-guyŏk

Tag 6: Abreise aus Nordkorea

Entsprechend den Angaben verlassen Sie Nordkorea am Morgen mit dem Flugzeug. Nach einem Zwischenaufenthalt am Flughafen in Peking fliegen Sie von dort am Abend zurück nach Frankfurt.

Tag 7: Ankunft in Frankfurt

Sie erreichen Frankfurt am frühen Morgen.


bei Zugabreise:

Tag 6: Abreise aus Nordkorea

Sie verlassen Nordkorea am morgen mit dem Zug in Richtung Peking. Am späten Nachmittag überqueren Sie die Grenze nach China. Die verbringen die Nacht in einem Schlafwagen und erreichen Peking am nächsten Morgen.

Tag 7: Zwischenstopp in Peking

Nachdem Sie Peking erreicht haben, begeben Sie sich zum Hotel, wo für Sie ein Tageszimmer reserviert ist. Hier können Sie ausruhen, oder sich frisch machen um den Tag in der Stadt zu verbringen. Am Abend startet Ihr Flugzeug nach Frankfurt.

Tag 8: Ankunft in Frankfurt

Sie erreichen Frankfurt am frühen Morgen.

Leistungen und Preise

Preise ab Peking

1 Person2 Personen4 Personen6 PersonenZuschlag
Einzelzimmer
Hinflug mit Air China
Rückflug mit Air China
1798 Euro 1498 Euro 1448 Euro 1398 Euro +198 Euro
Hinflug mit Air China
Rückfahrt mit dem Zug
1828 Euro 1528 Euro 1478 Euro 1428 Euro +198 Euro

Diese Preise gelten pro Person ab Peking, mit Flügen von Air China.

Wir bieten Ihnen natürlich ebenfalls die Möglichkeit die Flüge zwischen Frankfurt und Peking bei uns zu buchen (auch ab München, Berlin, Zürich oder Wien). Für die Preise kontaktieren Sie uns bitte und teilen uns das genaue Reisedatum mit.


Versicherungen
Wohnsitz Deutschland oder Österreich: Die Auslandskrankenversicherung ist im Reisepreis inklusive. Wir empfehlen eine Reiserücktrittskostenversicherung, die Sie mit der Anmeldung abschließen können. Kosten der Ver­sicherungs­prämie wie nachstehend: Wohnsitz Schweiz: Sie können eine einzelne Reiserücktritts- & Reiseabbruchkostenversicherung abschließen oder ein Versicherungspaket inklusive Reiserücktritt-, Reiseabbruch-, Gepäck- und Heilungskostenversicherung. Für Rei­sende aus der Schweiz ist der Abschluss einer einzelnen Heilungskostenversicherung für das Ausland nicht möglich. Sie bekommen stattdessen eine Gutschrift über 6 Euro. 

Leistungen

In den Leistungen aller Nordkorea Individualreisen enthalten:
  • Fluganreise Peking (Beijing) nach Pjöngjang
  • Rückreise nach Peking (Beijing) mit Flug oder Zug (Wahloption)
  • Hotelübernachtungen mit Frühstück in Nordkorea
  • Doppelzimmer mit Dusche/Bad, WC
  • alle Mahlzeiten von Abendessen Anreisetag bis Frühstück Abreisetag
  • alle Eintrittsgelder für Museen, Tempel und Nationalparks
  • Zirkusbesuch
  • alle Transfers und Transport in Nordkorea
  • zwei deutschsprachige Reiseleiter der DPKR
  • Auslandskrankenversicherung
  • Reiseführer Nordkorea
Nebenkosten & Visum
  • Trinkgelder für Reiseleiter & Busfahrer, ca. 20 Euro pro Teilnehmer
  • Getränke bei den Mahlzeiten
    (Wasser und ein Glas Bier bzw. Softdrink ist meistens frei)
  • Blumenstrauß bei Kim-Il-Sung-Statue und Märtyrerfriedhof je 5 Euro (pro Gruppe)
  • Mahlzeiten im Zugrestaurant bei Zugrückfahrt, ca. 5 bis 6 Euro
  • Visumkosten Nordkorea, 40 Euro
  • Visum China (bei Zwischenaufenthalt Peking oder Zugrückfahrt), 128 Euro
Abendprogramme (falls gewünscht vor Ort je nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Mass Games (Ende Juli bis Anfang Sept), ca. 80 bis 100 Euro
  • Konzertbesuche, ca. 20 Euro
Reiseprogramm:

Das Programm in Nordkorea kann jederzeit (auch kurzfristig vor Ort) durch das Nordkoreanische Tourismusbüro ge­än­dert werden und durch andere Punkte ersetzt werden. In der Regel werden 90 bis 95% der Punkte wie im Programm geplant auch durchgeführt. Die chronologische Reihenfolge ändert sich häufiger und nur selten werden Pro­gramm­punk­te ausgetauscht oder nicht durchgeführt. Wenn es trotzdem passiert, kann es leider auch Ihr Reiseleiter vor Ort nicht ändern. Buchen Sie bitte eine Nordkoreareise nur, wenn Sie für solche kurzfristigen Änderungen offen und bereit sind.

Hotelkategorie:
  • Die 3* und 4*Hotels in Nordkorea entsprechen unseren einfachen 2*/3* Hotels.
Einreise / Reisepass / Visum
  • Sie benötigen einen bei Reiseantritt noch sechs Monate gültigen Reisepass. Die Visa für Nordkorea (40 Euro) und China (81 Euro, soweit erforderlich) besorgen wir für Sie. Sie erhalten alle Formulare von uns, die sie uns bitte sechs Wochen vor Reisebeginn zusammen mit dem Reisepass zusenden.
  • Impfungen sind für Nordkorea und China nicht vorgeschrieben.